Skip to main content

Allgemeine Nutzungsbedingungen für teilnehmende Nutzer von yab

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Plattformnutzer

(Stand: 12.10.2022)

1. Allgemeines:

1.1. Grundsätzliches:
Die yab-app, -webapp und -Plattform wird angeboten von der YAB GmbH (nachfolgend „yab“, „Anbieter“). Die AGB sind anwendbar auf die Nutzung des bereitgestellten Dienstes.

1.2. Was wir tun: yab ist eine app-basierte Onlineplattform zur Zusammenführung von Erwachsenen („Nutzer“) und teilnehmenden Betrieben („Partner“). Yab hilft, Transaktionen außerhalb der Plattform durchzuführen und Verträge zu schließen. Yab als Plattformanbieter agiert dabei weder als Käufer noch als Verkäufer, sondern lediglich als Vermittler und ist in keiner Weise für die Erfüllung von etwaigen Pflichten aus einem Kaufvertrag zwischen Nutzer und Partner verantwortlich.
Yab hostet außerdem MannheimPlus, das digitale Gutscheinheft der Stadt Mannheim. Für weitere Fragen zu MannheimPlus, wenden Sie sich bitte direkt an die Stadtmarketing Mannheim GmbH. Yab als Plattformanbieter agiert hier ebenfalls lediglich als Vermittler und ist in keiner Weise für die Erfüllung von etwaigen Pflichten aus einem Kaufvertrag zwischen Nutzer und der Stadtmarketing Mannheim GmbH verantwortlich.
Nutzer sollten das vorliegende Dokument sorgfältig zur Kenntnis nehmen.

1.3. Die nachfolgenden AGBs gelten für alle Nutzer der Plattform. Yab behält sich ferner vor, die Nutzungsbedingungen bei Bedarf zu verändern oder zu ergänzen. Etwaige Änderungen werden Nutzern mindestens 6 Wochen vor Inkrafttreten der Änderungen an die jeweils hinterlegte E-Mail-Adresse mitgeteilt. Die geänderten Nutzungsbedingungen werden wirksam, sofern Nutzer nicht innerhalb von sechs Wochen nach Zugang der Mitteilung über die Änderung in Textform widersprechen.

1.4. Ausschluss von der Nutzung: Wir behalten uns das Recht vor, Nutzer von der Nutzung der App/ Plattform und deren Dienstleistungen (oder Teilen davon) auszuschließen.

2. Nutzungsbedingungen: / Anmeldung Konto

2.1. Für die Nutzung der App ist ein Konto erforderlich, um Zugriff auf den Großteil der Funktionalitäten zu erhalten.

2.2. Kontoerstellung: Für die Erstellung eines Kontos benötigen wir einige personenbezogene Daten wie Name, Adresse, Telefonnummer, Geburtsdatum und E-Mail-Adresse. Weitere Informationen zur Informationenbereitstellung von Drittanbietern an yab finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen. Sofern nicht explizit erlaubt, dürfen Konten nicht mit anderen Personen geteilt werden.

2.3. Passwort: Während der Erstellung eines Kontos ist es notwendig, ein Passwort anzugeben, um die Sicherheit des Kontos zu gewährleisten. Sie müssen das Passwort geheim halten und uns unverzüglich informieren, wenn ein unberechtigter Dritter Kenntnis von diesem Passwort erhält oder wenn es irgendeine unbefugte Nutzung Ihrer E-Mail-Adresse oder sonstigen Sicherheitsverstoß gibt. Wir tragen keine Verantwortung und haften nicht, falls eine Person in Ihrem Namen mögliche Angebote auf der Plattform in Anspruch nimmt und in Ihrem Namen handelt.

2.4. E-Mail-Adresse: Alle Konten benötigen eine gültige E-Mail-Adresse zur Anmeldung. Alle Konten, die mit der E-Mail-Adresse einer anderen Person oder mit temporären E-Mail-Adressen registriert werden, können jederzeit geschlossen werden. Nutzer können aufgefordert werden, Ihr Konto erneut zu bestätigen.

2.5. E-Mails: Yab behält sich das Recht vor, Nutzern Mails zu senden. Diese können Informationsmails, Verwaltungsmails und auch Newsletter sein. Yab kann Ihnen auch Informationen über die Aktivitäten Ihres Kontos sowie Aktuelles über unsere Dienstleistungen und andere Werbeangebote zukommen lassen. Wir können Ihnen auch Informationen über Deals, die Sie bereits genutzt haben, senden. Sie können Werbe-E-Mails, sowie den Newsletter jederzeit durch Klicken auf den Abmelde-Link am unteren Ende jeder E-Mail-Korrespondenz abbestellen.

2.6. Push-Benachrichtigungen: Soweit Sie zugestimmt haben, kann Ihnen yab für allgemeine und auch standortbezogene Vorschläge Promotion-Push Benachrichtigungen auf Ihr(e) Mobilgerät(e) versenden. Sie können diese Push-Benachrichtigungen jederzeit deaktivieren, indem Sie die Einstellungen auf Ihrem mobilen Endgerät ändern.

2.7. Schließung des Kontos: Konten können jederzeit in den Einstellungen der App/ Plattform, und durch direkte Kontaktaufnahme mit den im Impressum angegebenen Kontaktdaten, gelöscht werden.

3. Inhalte der Plattform:

3.1. Zulässige Inhalte: Die yab-App und zusammenhängende Dienste sind nur zweckgemäß, entsprechend dieser AGB und ggf. anwendbaren gesetzlichen Vorschriften zu nutzen. Nutzer sind dafür verantwortlich, dass ihre Inhalte nicht gegen gesetzliche Vorschriften oder die guten Sitten verstoßen, oder die Rechte Dritter und anderweitige Verordnungen verletzen.

3.2.1. Angebote und Rabatte: Partner können die Plattform nutzen, um Angebote („Deals“) für Nutzer der Applikation einzustellen. Diese Deals sind variabel einstellbar nach Tag, Zeit und sonstigen vom Partner vordefinierten Konditionen. Der Nutzer kann aktuell gültige Angebote in der App einsehen und benutzen. Beim Besuch eines Partners hat der Nutzer Anspruch auf die zu diesem Zeitpunkt gültigen Deals unter den geltenden Konditionen. Die Bestätigung findet im Anschluss über die App statt, dafür muss sich der Nutzer in der Lokalität des Partners befinden. Die Deals sind, außer explizit vom Partner erlaubt, nur in den angegebenen Zeiträumen zu nutzen. Außerdem kann die Anzahl der gewährten Angebote beschränkt werden. Wird die maximale Anzahl der Angebote erreicht, wird das Angebot entsprechend gekennzeichnet und steht anderen Nutzern nicht länger zur Verfügung. Von Partnern gewährte Deals können verschiedene Formen annehmen, genauer definiert in den folgenden Abschnitten. Grundsätzlich sind verschiedene Angebote nicht simultan einzulösen, es sei denn, der Partner erlaubt dies explizit. Des Weiteren kann ein Partner eine Anspruchsberechtigung festlegen, die ggf. einige Nutzer von der Nutzung des Deals ausschließt. D.h. dass manche Angebote nur einer gewissen, vordefinierten Nutzergruppe (bspw. Studenten) zugänglich gemacht werden können. Der Partner ist in diesem Fall für die Kontrolle der Anspruchsberechtigung (z.B. Studentenausweis) zuständig.

3.2.2. Discount: Ein „Discount“ ist ein vom Partner gewährter Rabatt. Dieser wird, sofern nicht anderweitig ausgewiesen, nur auf bestimmte Produkte oder Dienstleistungen oder Produkt- und Dienstleistungskategorien gewährt. Diese müssen nicht zwangsläufig auf der Karte oder im Menü des jeweiligen Partners ausgewiesen sein. Ebenfalls kann sich dieser Discount zu jeder vollen Stunde ändern, sodass ein Nutzer bspw. keinen Anspruch auf einen nicht mehr gültigen Discount hat.
Bei besonderen, temporären Aktionsangeboten kann der Partner die Gewährung des Rabatts auf Aktionsangebote ausschließen. Die Höhe des Discounts wird vom Partner vorab für einen gewissen Gültigkeitszeitraum (also vordefinierte Tage und/oder Uhrzeiten) bestimmt und in der Plattform eingetragen. Nutzer sehen die Höhe und den Zeitraum des Discounts in der App.

3.2.3. Willkommensangebot: Ist ein vom Partner oder einem Dritten bereitgestelltes Angebot, welches ein Nutzer bei Besuch des Partners unter gewissen Voraussetzungen erhält. Diese Voraussetzungen werden vom Partner individuell bestimmt und beinhalten einen Gültigkeitszeitraum z.B. Montag bis Donnerstag von 16:00 – 18:00 Uhr, eine Gültigkeitsdauer z.B. 3 Monate, und sonstige in der Beschreibung genannten Voraussetzungen. Sofern nicht anders angegeben, ist ein Willkommensangebot nur einmal pro Nutzer einsetzbar.

3.2.4. Temporäres Angebot: Temporäre Angebote sind zeitlich begrenzte Deals, die in verschiedenen Situationen Anwendung finden. Diese werden meist auf ein bestimmtes Produkt oder Dienstleistung angewendet. Insbesondere können Partner diese nutzen, um die Verschwendung von Lebensmitteln zu verhindern. Des Weiteren sind diese zu speziellen Anlässen wie bspw. Events anwendbar. Es wird, außer in Ausnahmefällen, eine maximale Anzahl an Nutzungen vom Partner vorgegeben.

3.3. Inhalte von Nutzern: Nutzer können im Zuge der Nutzung von yab verschiedene Informationen veröffentlichen. Dazu gehören Bewertungen, Kommentare, Meinungen, Auslastungsinformationen eines Partners, Fotos und anderes. Indem Nutzer Inhalte hochladen, versichern sie, dass sie der Ersteller der Inhalte sind oder mit ausdrücklicher Erlaubnis des Erstellers handeln. Außerdem versichern sie, dass sie durch das Teilen der Inhalte keinerlei Urheberrechte, Eigentumsrechte, Warenzeichen, die Privatsphäre oder sonstige Rechte von Dritten verletzen. Nutzer allein haften für die Schäden, die aus einer solchen Veröffentlichung resultieren.

3.4. Kontrolle, Änderung und Entfernung von Inhalten: Der Anbieter behält sich das Recht vor, geeignete Maßnahmen zu ergreifen, um die Sicherstellung seiner Interessen und der Funktionalität des Services zu gewährleisten. Im Zuge dessen ist der Anbieter dazu berechtigt, aber nicht verpflichtet, übermittelte Inhalte ganz oder teilweise zu überprüfen, zu bearbeiten, zu entfernen, deren Veröffentlichung abzulehnen und anderweitig weiterzuverarbeiten. Der Anbieter kann nicht garantieren, dass geänderte oder entfernte Inhalte nicht auf anderen Webseiten verbreitet werden.

3.5. Haftung für Inhalte: Nutzer sind für die Inhalte, die sie auf yab hochladen und veröffentlichen, verantwortlich. Der Anbieter ist bemüht, Inhalte die gegen das Gesetz, die AGB oder die Rechte Dritter verstoßen, zu kontrollieren und nach eigenem Ermessen zu verändern oder zu löschen. Allerdings ist er nicht für die Inhalte verantwortlich und haftet nicht für diese. Im Falle einer Entfernung, Sperrung oder Veränderung von Inhalten entstehen dem für den betroffenen Inhalt verantwortlichen Nutzer keinerlei Schadensersatz- oder Erstattungsansprüche.

3.6. Rechte an Inhalten: Indem Nutzer Inhalte auf die Plattform hochladen, räumen sie dem Anbieter das Recht auf Nutzung, Veränderung und Vervielfältigung dieser Inhalte ein. Nutzern ist bekannt und stimmen zu, dass Ihre veröffentlichten Inhalte öffentlich sind. Yab ist nicht für die Veröffentlichung von persönlichen oder anderen sensiblen Informationen verantwortlich. Des Weiteren ist der Anbieter berechtigt, aber nicht verpflichtet, personenbezogene Daten, die zusammen mit der Veröffentlichung von Inhalten erscheinen, wie beispielsweise Namen, Benutzernamen, Initialen, Social Media Kontonamen, Bilder und Standort dauerhaft und gebührenfrei zu nutzen. Aufgrund dieser Nutzung entstehen keinerlei Ansprüche auf Ausgleichszahlungen gegenüber yab. Der Nutzer kann die Zustimmung zur Verwendung seiner Nutzerinhalte jederzeit ganz oder teilweise mit Wirkung für die Zukunft gegenüber dem Anbieter widerrufen.

3.7. Freischalten von MannheimPlus: Um die Angebote von MannheimPlus nutzen zu können, muss der Nutzer ggf. einen Freischaltcode erwerben. Die Konditionen zur Freischaltung werden von der Stadtmarketing Mannheim GmbH erstellt und verwaltet. Diese können auf der Website von MannheimPlus eingesehen werden. Yab übernimmt keinerlei Haftung für etwaige Fehler bei den von der Stadtmarketing Mannheim GmbH verkauften Freischaltcodes. Fragen zu MannheimPlus sollten ausschließlich an die Stadtmarketing Mannheim GmbH adressiert werden.

4. Pflichten

4.1. Informationen: Nutzer gewährleisten, dass alle angegebenen Daten bei der Anmeldung und im Zuge der Nutzung vollständig und korrekt sind. Änderungen dieser Informationen sollten dem Anbieter umgehend mitgeteilt werden, indem Sie Ihr Konto aktualisieren.

4.2. Ausstattung: Für die Nutzung wird eine Internetverbindung benötigt, die möglicherweise Kosten verursacht. yab übernimmt keinerlei Haftung für solche oder andere Kosten, die Nutzern im Zuge der Nutzung der Plattform oder App entstehen.

4.3. Verbotene Aktionen: Es ist Nutzern ohne Einschränkungen nicht erlaubt, die angebotene Dienstleistung, App oder Plattform zu nutzen um:

4.3.1. Inhalte hochzuladen, zu senden und zu verbreiten die:
– rechtswidrig, rassistisch, gewalttätig, bedrohlich, irreführend, diffamierend, pornographisch, homophob etc. sind
– für die sie nicht die notwendigen Genehmigungen oder Rechte besitzen
– technisch schädlich sind (Computer-viren, schädliche Software, korrupte Daten usw., die zu zur Beschädigung und Zerstörung von Software oder auch Hardware führen kann)

4.3.2. verbotene Handlungen durchzuführen: Dazu gehören
– die kommerzielle Weiterveräußerung, Vervielfältigung oder Verwendung von Diensten und Inhalten auf dieser Plattform.
– Versuche, die Sicherheit der App, Plattform und ihrer Datenbanken zu umgehen und unerlaubten Zugriff auf Daten zu nehmen.
– Der Abfang von nicht für Sie bestimmten Daten, z.B. via Netzwerküberwachung.
– Beteilung an kriminellen oder rechtswidrigen Aktivitäten im Zusammenhang der Nutzung der App.
– Unerwünschter Massenversand von nicht zweckgemäßen Inhalten via Mail, Nachricht etc. wie z.B. unerlaubte Werbung und politische oder religiöse Inhalte.

5. Einlösen von Angeboten/Deals bei einem Partner:

5.1. Ein von einem Partner veröffentlichter Deal kann von einem Nutzer unter den geltenden Konditionen eingelöst werden. Der Partner ist eine unabhängige, dritte Partei, die für die Erfüllung der angebotenen Produkte oder Dienstleistungen unter den angebotenen Konditionen verantwortlich ist.

5.2. Ein Deal kann in den folgenden Schritten gebucht werden:
1) Auswahl des gewünschten Deals eines Partners über die Plattform.
2) Prüfung der Angaben des Deals (Zeit, Ort, sonstige Konditionen).
3) Betätigung durch Anklicken des Buttons „Deal validieren“. Der Anbieter nutzt eine Standortüberprüfung mittels Geolokalisierung, um die Präsenz des Nutzers beim Partner zu verifizieren. Die Validierung des Deals ist nur bei verifiziertem Standort möglich.
4) Prüfung der Angaben auf dem Bestätigungsbildschirm durch den Partner.
5) Erfüllung des Deals durch den Partner
6) Die Zahlung des Deals findet vorerst außerhalb der Plattform statt.
Der Partner kann die Erfüllung des Deals ablehnen, sofern der Nutzer nicht unter der Aufsicht des Partners oder eines seiner Angestellten den Deal verifiziert hat.

6. Weiterer Haftungsausschluss:

6.1. Der Anbieter behält sich das Recht vor die Plattform einzustellen oder zu ersetzen, sollte ein wichtiger, treibender Grund hierfür vorliegen. Er gewährt nicht, dass die Plattform und damit verbundenen Funktionen für einen bestimmten Zeitraum zur Verfügung stehen. Registrierte Nutzer werden in diesem Fall per E-Mail and die von ihnen hinterlege E-Mail-Adresse benachrichtigt.

6.2. Der Anbieter haftet nicht auf Schadensersatz, im Falle einfacher Fahrlässigkeit seiner gesetzlichen Vertreter, Angestellten oder sonstigen Erfüllungsgehilfen, solange es sich nicht um einen Fall der grob fahrlässigen Pflichtverletzung oder um die Verletzung vertragswesentlicher Pflichten handelt.

6.3. Soweit der Anbieter dem Grunde nach auf Schadensersatz haftet, ist diese Haftung auf Schäden begrenzt, die der Anbieter bei Vertragsschluss als mögliche Folge einer Vertragsverletzung vorausgesehen hat oder bei Anwendung verkehrsüblicher Sorgfalt hätte voraussehen müssen.
Die deutsche Version der AGB ist rechtlich bindend. Die englische Version dient lediglich der Information.